Hunter's Moonlight Kir Royal

Blackwoodriver-Tollers Cora of Ayper & Redadict Unstoppable

Als ich Cora als süßen, eigensinnigen, lustigen und bezaubernden Kuschelwelpen im Winter 2009 bei Christoph und Dagmar Schalley abholte, hatte ich folgende Vorstellungen:

 

  • Viel Spaß haben
  • Stundenlange Wanderungen, zusammen die Natur genießen
  • Dummyarbeit
  • Vielleicht mal jagdlich arbeiten???
  • Ausstellungen niemals!!!!

 

Doch alles – nein, nicht alles, kam anders. Nachdem ich mit meinem 5 Monate alten Welpen bei Marianne Kohtz-Walkemayer die erste Schleppe gearbeitet hatte und Cora diese super ausgearbeitet und dann auch noch das Kaninchen mit vor Stolz leuchtenden Augen zurück gebracht hat um sich neben mich zu legen war es völlig um mich geschehen und das große Projekt entstand den Jagdschein zu machen um dieser Leidenschaft gemeinsam nachgehen zu können. Nach einigen gemeinsam überstandenen Rückschlägen waren wir noch enger zusammengewachsen, bestanden die JP/R, Dummy A und nun die BLP. Auch auf Ausstellungen kam Cora super an. Nach 3 Ausstellungen in der Jugendklasse hatte sie den Titel "Deutscher Jugendchampion" und jetzt alle Voraussetzungen zum "Internationalen Champion mit Arbeitsprüfung (VDH)" erfüllt. Auf Workingtests zeigte sie sich immer typisch Cora: Genie und Wahnsinn liegen eng beisammen und Dummys nehmen wir einfach nicht so ernst wie die Arbeit mit Wild, grrrrrr. Immer mehr sprachen mich darauf an, ob ich mit Cora nicht züchten möchte und ich muss zugeben, dies sprach mir aus der Seele. Denn immer mehr keimte in mir der Wunsch, dass unser geplanter Rudelzuwachs ein Welpe von meinem Traumhund werden soll. Doch was tun wenn man arbeitet? Während einer Ausstellung in Augsburg 2012 fuhren wir in der Pause zu Ute Nagl zum Kaffeetrinken und gemeinsam reifte der Plan, dass Ute den Wurf mit meiner Maus in ihrem Kennel Hunters-Moonlight (DRC) macht.

 

Wie kam es zu diesem Entschluss?

 

  • Cora und ich kennen und vertrauen Ute schon lange
  • Wir fühlen uns in ihrem Rudel wohl
  • Ute kennt Cora mit ihren Stärken sowie Macken von vielen Trainings, Besuchen, Ausstellungen, Prüfungen
  • Ich kann in der Zeit bei Ute Unterschlupf finden und bin bei allem dabei

 

Bezüglich des Deckrüden hatten wir zuerst ganz genaue Vorstellungen, welche aus den verschiedensten Gründen nicht geklappt haben. Aber vermutlich hat dies auch sein Gutes, denn so rückte ziemlich schnell Redadict Unstoppable "Ville" in unser Blickfeld. "Ville", ein "Tollarbos Quiz A'pollon" Sohn, ist ein ausdrucksstarker, arbeitsfreudiger, freundlicher, passioniert jagdlich geführter Rüde. Seine bisherige Nachzucht zeigt sich sehr vielversprechend und ist sowohl im jagdlichen Bereich als auch im Obedience sehr erfolgreich unterwegs.

 

So hieß es Ende März/Anfang April: Auf nach Schweden. Zum Glück war auch Cora sofort mit unserer Wahl einverstanden und mochte Ville auf Anhieb. Wir verbrachten eine schöne Woche mit Tina, Jörgen und ihren Hunden.

 

Probiers mal mit Gemütlichkeit oder auch nicht...

 

Nach diesem Motto begann schon die Läufigkeit etwas später und zog sich über die Standhitze hinweg (wobei wir schon aus Ihren vorherigen Läufigkeiten vermuteten, dass es Tag 14. wird). Wie sich beim Ultraschall vier Wochen später zeigte, war die wunderschöne Reise nach Schweden zu Redadict Unsoppable "Ville" erfolgreich. Die Vorfreude wuchs gewaltig :D Weiter zog es sich über den Geburtstermin, gerechnet hätten wir ungefähr mit dem 01. Juni. Geworden ist es der 05. Um 6:00Uhr erblickte das erste Mädchen (rot-Sherry) mit 390g das Licht der Welt. Danach ging die Warterei los. Der erste und einzige Bube (blau-Pino) folgte um 08:01Uhr mit 432g, das zweite Mädchen (weiß-Chianti) kam um 10:35Uhr mit 408g auf die Welt. Das dritte Mädchen (Brandy) erblickte um 11:45Uhr mit 435g das Licht der Welt. Danach sah alles recht entspannt und fertig aus, doch irgendwie kamen wir nicht richtig zur Ruhe und hatten ein ungutes Gefühl. So schnappten wir Welpen und Cora und fuhren zum Röntgen. Hier wurde uns bestätigt, dass noch ein Welpe ungeboren ist und entschieden uns nach dem Ultraschall, der zeigte dass der Welpe am Leben aber schon sehr schwach ist, sofort für den Kaiserschnitt. Um 15:30Uhr war Marille (orange) mit 466g endlich da und stürzte sich sofort an Mama`s Zitze um diese zu bearbeiten und zufrieden zu schmatzen

 

Endlich waren sie komplett unsere fünf "Hunter`s Moonlight Kir Royal", wir sind überglücklich. Am allerwichtigsten: Cora und Welpen sind wohlauf, entspannt und putzmunter und ich bin soooo stolz auf meine Motte, wie relaxed sie trotz allem die ganze Zeit war/ist und instinktsicher handelt.

 

Cora und ich möchten Danke sagen:

 

An dieser Stelle nochmal meinen herzlichsten Dank an alle die Cora und mich immer unterstützt haben. Dies ist für mich ein Traum, den ich fast nicht zu träumen gewagt hätte und nun wahr geworden ist.

 

Christoph und Dagmar - Vielen Dank für meine Traummaus! An Günter und Marianne die Cora und mich schon von Welpe an begleitet haben und immer mit Rat und Tat zur Stelle waren.

 

Insbesondere gilt mein Dank Ute und Joachim die uns schon lange begleiten und ohne die dieser Traum nie wahr geworden wäre. Cora ist in den allerbesten Händen die ich mir wünschen könnte und ihr habt bei dieser nicht ganz einfachen Geburt immer ein Gefühl der Sicherheit und Ruhe vermittelt.

 

Thanks to Tina and Jörgen for your fantastic hospitality and the opportunity to mate Cora with your beloved and outstanding Ville, we are looking forward to meet you again.

Wir sind Mitglied sowie anerkannte Zuchtstätte in folgenden Verbänden